gone
design by
Wochenendeee =)

Hey Hey! ;D *krusty den clown nachahm*
Jetzt hab ich mal wieder Zeit für nen Blog-Eintrag. ^^
Ja, was gibt's denn zu sagen?
Gestern Abend hab ich mal wieder mit 'Paule bzw. Anders' und 'Paul, Hans oder Dieter' gechattet! =)
Das war echt mal wieder nötig! *g* Hatte ich tierisch vermisst!
Es war so witzig, das glaubt ihr nicht. *rofl*
Ich kam ausm Lachen echt kaum mehr raus! xDD
Ich liebe die 2 einfach <3 ^^
*gg*
Und heute kam der 'Hase'.. eeeeh, ich mein 'Paul' überraschenderweise um kurz vor 4 nochmal on. =)
Hat mich voll gefreut! *g*
So, genug über den "Schwulen und seinen stinkenden Bruder" (Insider xD) geschwärmt! :D

Zu nem anderen Thema: Mir ist grad so ein Artikel aus der LKZ wieder über den Weg gelaufen. ^^ Der ist schon ein paar Wochen alt, aber seeehr sehr cool und witzig. *gg*
Lest selbst:
Artikel aus der Ludwigsburger Kreiszeitung. Rubrik „Moment mal“
Lecker, lecker
Die Ferien sind vorbei – und mit ihnen die hohe Zeit des Multikulturalismus.
Was bleibt von Capri oder Seychellen, Costa Brava oder Oberbayern, sind kulinarische Reminiszenzen: an Cevapcici, Köfte, Bifteki, Fleischpflanzerl. Je nachdem, wo wir waren.
Doch stets hat’s dort anders, besser geschmeckt als die ewige Bulette.
Die Konservierung von Urlaubsgefühlen per Gaumen gelingt dank Internet: Es hilft, das globale Dorf in die heimische Bratpfanne zu holen und so – spät, zu spät! – zu erfahren, welche Leckereien uns am Strand von Antalya entgangen sind.
Und das waren keineswegs nur die Girls von Ipanema. Denn während wir dort Döner mampften, garten die Türken so verlockende Gerichte wie Feigen, Fischteich, Aufregung-Kebabi, gebratenes Fleisch des Schäfers und Schenkel der Frau Kofte.
Glauben Sie nicht?
Dann gehen Sie auf http://www.turkiyeninrehberi.com und entdecken Sie weitere Köstlichkeiten wie Schweißgebäck, Huhnbrust-Pudding und – wirklich wahr! – Atem mit Pilz.
Die Créme de la Créme ist aber Pilaf mit Leber und Wahnsinnigen. Das Rezept?
Bitte – und nur leicht gekürzt:
„Schälen Sie Außenmembrane der Leber. Schnitt in Erbse ordnete Würfel nach Größen. Vereinigungsleber und pinenuts. Saute in Margarine für 5-6 Minuten, die sich gelegentlich rühren. Waschen Sie sich und Abfluß-Reis. Rühren in Mischung der Leber-Nuss. Fügen sie Wasser hinzu. Jahreszeit mit Salz und Zucker. Sprühregen mit Korinthen. Lassen sie Standplatz bedeckt für 20 Minuten. Dienen Sie heiß.“
Was bleibt da noch zu sagen? Ach ja, klar doch: „Guter Apetite!“
[Steffen Pross]

*rofl* Ich hab mich kaputtgelacht! xD

Morgen geh ich übrigens wohl mit Verena ins Breuningerland. =)
Weil ich gelesen hab, dass es diese coole Jacke von Bill, die schwarze mit dem weißen Innenfell, beim NewYorker geben soll! :]
Mal sehn ob ich die morgen finde.. ^^

So ich mach dann fürs Erste wieder Schluss.
cYa <3
13.10.06 20:22
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de